Die neue WDVS-Innovation purenotherm S
mit verbessertem Lambda-Wert
[ mehr ]
 
 
Zulassung erteilt
puren erhält bauaufsichtliche Dämmstoffzulassung für PUR/PIR in WDVS
[ mehr ]
 
 
puren im Fachverband Wärmedämm-Verbund-
systeme e.V.

puren gehört zu
den außerordentlichen Mitgliedern des WDVS-Fachverbands sowie des IWM Industrieverband WerkMörtel e.V. [ mehr ]
 
 
Referenzobjekte
Unsere Referenzobjekte stellen beispielhaft die Leistungsfähigkeit und Viel-
seitigkeit von purenotherm dar und lassen Fachleute und Bauherren zu Wort kommen.
[ mehr ]
 

Brandsicher und feuerfest

bei herkömmlichen Dämmstoffen machen die Anforderungen der ENEV immer größere Dämmstoffdicken notwendig. Dadurch taucht eine neue Problematik im Fall eines Fassadenbrandes auf – es besteht die Gefahr der Ausweitung des Brandgeschehens innerhalb der WDVS-Fassade.

purenotherm als hervorragender Brandschutz im WDVS:

  • schmilzt nicht
  • glimmt nicht und
  • tropft nicht brennend ab.

Ferner karbonisiert purenotherm bei Flammeneinwirkung und verhindert eine schleichende Brandausweitung, indem die Sauerstoffzufuhr und damit der Brand gestoppt wird.

Das DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik), Berlin, prüfte das Brandverhalten von purenotherm in Kombination mit EPS-Fassaden und bestätigt den Einsatz als Brandschutzriegel.

purenotherm-BSR-Brandschutzriegel ist die Problemlösung für die wärmebrückenfreie Ausführung von WDVS an Polystyrol-Putzfassaden schlechthin. Selbstverständlich zeigt sich auch der BSR-Brandschutzriegel den meisten am Bau üblichen Materialien gegenüber verträglich. Das Diffusionsverhalten passt optimal zu EPS. Die Verarbeitung ist gewohnt einfach und erfordert keine besonderen Kenntnisse vom Verarbeiter.

An einer komplett mit purenotherm gedämmten Fassade verstärkt sich der wirkungsvolle Schutzeffekt. Es müssen keine separaten Brandschutzriegel ausgeführt werden, jeder Quadratmeter WDVS hat den vollen Schutzeffekt integriert.